.

Verschärfung COVID-Maßnahmenverordnung

09.11.2021

Die Maßnahmen unserer Bundesregierung zur Eindämmung des Coronavirus wurden mit dem heutigen Tag verschärft und auch wir als Sportstätte sind davon betroffen. Wir bitten um Verständnis, dass wir als Sportstätte uns ebenfalls an die gesetzlichen Rahmenbedingungen, die uns vorgeschrieben werden, halten müssen.

Die Verschärfung der 3. COVID-Maßnahmenverordnung bringt folgende Auswirkungen auf den Schießsport mit sich:

  • Sportstätten dürfen zur Sportausübung nur mehr mit 2G (geimpft, genesen) betreten werden
  • Für Spitzensportler gilt weiterhin 3G (geimpft, genesen, getestet)
  • Für Personen, die zu beruflichen Zwecken Schießnachweise benötigen (z.B. Polizisten, Justizwachebeamte, Berufsjäger) gilt ebenfalls weiterhin 3G